Wenn Protein, dann auch wirklich mit Power, also 45 – 65 % Protein, aber auch eben mit soviel Technik wie für einen guten Geschmack und angenehmes Gefühl im Mund nötig. Dann aber möglichst ohne Allergene – bei den Basismaterialien für die Proteinlieferanten. Und schließlich auch noch mit natürlichen Zutaten aus Gemüse und Kräutern gewürzt. Das kann wirklich schmecken, wenn die Basis stimmt.

Ausgangsprodukte aus Sonnenblume, Ackerbohne und Erbse lassen sich da schon ziemlich gut verarbeiten.

Mit jahrzehntelanger Bioerfahrung kann Foodexpertise dazu eine schöne Auswahl an Rezepten, fertigen Mischungen und weiteren Ideen bieten – für fertige Gerichte, für Trockenmischungen in jeder gewünschten Geschmacksrichtung. Und der optimale Geschmack ist immer das Ziel. Aber nicht um jeden Preis, sondern nur mit den gebotenen natürlichen Mitteln, ohne E-Nummern, ohne zweifelhafte Zutaten und Hilfsstoffe.

Methylcellulose und modifizierte Stärke oder modifizierte Hefen befinden sich bei uns ganz bewusst nicht im Arsenal.  Das schränkt zwar die Möglichkeiten ein, dient aber eindeutig der Lebensmittelqualität.

Die jetzt bei Foodexpertise entwickelten Trockenmischungen verzichten zudem bewusst auf Allergene und auf alle Getreidemehle. Damit wird sopwohl eine gute Konsistenz wie ein hohes Maß an Verträglichkeit erreicht.

Einen Vorgeschmack auf diese Produkte bekommen interessierte Fachbesucher auf der BioFach in Nürnberg:

Man findet uns bei:
Bio2Be

Erlebniswelt VEGAN

HALLE 4A