Startseite >> News >> Eine neue Getreideart mit mehr Protein und weniger Gluten: Tritordeum - ganz nach dem aktuellen Verbrauchergeschmack

Eine neue Getreideart mit mehr Protein und weniger Gluten: Tritordeum - ganz nach dem aktuellen Verbrauchergeschmack

16. November 2016 - 6:20 -- Dr. Klaus-Jürge...

Eine nennenswerte Gruppe der Verbraucher greift heute zu glutenfreien Produkten - nicht weil es müssen aus gesundheitlichen Gründen, sondern, weil sie es wollen und weil sie sich glutenärmer besser ernähren. genau für die Gruppe kommt dieses funktional gezüchtete Getreide entgegen. Tritordeum ist eine neue natürliche Getreideart – eine Kreuzung aus Hartweizen (Triticum durum) und Wildgerste (Hordeum chilense), die aufgrund ihrer ernährungsphysiologischen, agronomischen und organoleptischen Eigenschaften hervorsticht. Doe Züchtung ist besomders für den Bioanbau gut geeignet.

Diese neue aus Spanien stammende Züchtung erfolgte mittels traditioneller Verbesserungstechniken – ohne gentechnische Veränderung –, was zur ersten neugeschaffenen Getreideart führte, die für den Verzehr durch den Menschen geeignet ist. Es handelt sich um eine natürlich gezüchtete Art, die im Gemeinschaftlichen Sortenamt (CPVO) der Europäischen Union eingetragen wurde.

Agronomisch gesehen handelt es sich um eine robuste Getreideart, die ähnliche Erträge wie der Weizen liefert und widerstandsfähig gegen Krankheitserreger ist. Die Tatsache, dass es wenig Wasser und Dünger benötigt, macht Tritordeum zudem zu einer nachhaltigen Getreideart, die derzeit – mittels traditionellen und ökologischen Anbaumethoden – in Spanien, Italien und Portugal angebaut wird.

Ernährungsphysiologisch sticht Tritordeum durch den geringeren Anteil an dem unverdaulichen Glutenprotein hervor, wodurch es verdaulicher als Weizen ist. Zu erwähnen ist zudem der vergleichsweise hohe Anteil an Ballaststoffen, Fettsäuren, Lutein, einem für die Gesundheit des Auges wichtigen Antioxidans, sowie an Fruktanen, prebiotisch wirkenden Kohlenhydraten, die die bakterielle Darmflora im Gleichgewicht halten. Im Vergleich zu Weiten weist Tritordeum eine Reihe ernährungsphysioloigisch ibnteressanter Rigenschaften aus: Mehr Protein, weniger Gluten und so ein Grundstoff, der zwar erst noch verstanden werden muss, der aber für eine bewußte Ernährung einen interessanten Ansatz bietet.

Tritordeum weist Merkmale und Funktionen auf, die man bei keiner anderen Getreideart findet. Daher ist es sehr gut für die Herstellung eines breiten Angebots an innovativen funktionellen Produkten geeignet, die den Anforderungen des modernen Verbrauchers und den neuen Markttendenzen entsprechen.

 

Deutsch
Datei-Download: 
Newsfeeds abonnieren