Startseite >> News >> Budni, dm-drogerie markt, Globus, REWE Group und tegut… haben sich in einer gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft gefunden und arbeiten mit dem Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft zusammen.

Budni, dm-drogerie markt, Globus, REWE Group und tegut… haben sich in einer gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft gefunden und arbeiten mit dem Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft zusammen.

16. Januar 2017 - 15:31 -- Dr. Klaus-Jürge...

Mit der „Arbeitsgemeinschaft Ökologisch engagierter Lebensmittelhändler und Drogisten“ (ÖLD) gewinnt der BÖLW erneut ein neues Mitglied dazu. Durch das Engagement dieser Händler boomt Bio in vielen Super- und Drogeriemärkten. Mit der Mitgliedschaft im BÖLW unterstreichen die Unternehmen ihr nachhaltiges Interesse an Bio und stärken dabei gleichzeitig den BÖLW als politische Vertretung der Branche. „Schon immer vereinen wir neben Bio-Bauern und Herstellern auch den Handel unter unserem Dach. Neben dem Naturkostfachhandel und den Reformhäusern ist mit der ÖLD und ihren Mitgliedern nun ein weiterer wichtiger Vermarktungskanal für Bio-Produkte an Bord“, sagt Peter Röhrig, Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

„Wir freuen uns, dass wir im Bio-Spitzenverband BÖLW die positive Entwicklung von Bio unterstützen können. Bio ist für uns Händler von herausragender Bedeutung, wenn es um zukunftsfähige und nachhaltige Lebensmittel geht“, so Thomas Gutberlet, Vertreter der ÖLD.

In der Ende 2016 gegründeten ÖLD sind die Unternehmen Budni, dm-drogerie markt, Globus, REWE Group und tegut… organisiert. Der ÖLD hat sich Ende 2016 gegründet, da inzwischen ein großer Teil der in Deutschland verkauften Bio-Produkte über den klassischen Lebensmitteleinzelhandel den Kunden angeboten wird. Aus diesem Grund ist der ÖLD auch dem BÖLW beigetreten, um den Verband zu stärken.

Der ÖLD ist ein Arbeitskreis und besteht aus gleichberechtigten Mitgliedern. Ein Vorsitz im klassischen Sinne gibt es nicht. Die Mitglieder des ÖLD haben lange Jahre viel Kraft und Engagement im Bereich ökologisch hergestellter Produkte investiert und wollen nun die Unternehmensinitiativen zusammen bündeln oder abstimmen und Synergieeffekte nutzen. Derzeit findet eine Bestandaufnahme der einzelnen Bio-Initiativen statt, um Potential zu identifizieren.

(Bildmaterial tegut... Text tegut und BÖLW)

Deutsch
Newsfeeds abonnieren