Startseite >> Information >> Spitzenadressen für Bio und Vegan auf der BioFach Preisverleihung am 11. Februar ab 16.30 Uhr

Spitzenadressen für Bio und Vegan auf der BioFach Preisverleihung am 11. Februar ab 16.30 Uhr

Deutsch

Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Raum Oslo

 Spitzenadressen für Bio & Vegan 2016

Preisverleihung und Hintergrundinformation

1. Wie ändert sich der Ernährungsstil in den nächsten Jahren? Wieviel vegan, wieviel vegetarisch? Wieviel allergenfrei? Mit Spannung werden wir auf die aktuellen Zahlen schauen, denn Fakten und verläßliche Zahlen sind Mangelware. Spekulation gibnt´s wie immer reichlich.

2. Das bei Bio stets aktuelle Thema der Rohwaren: Wo sollen die herkommen? Die einen rufen Linsen und Hülsenfrüchte als Welttrend der Zukunft aus. Aber wo sollen die herkommen: Linsen, Sonnenblumenkerne und viele andere Biorohwaren sind mal wieder knapp. Interessante Einblicke in viele Bereich gibt der weiter in Arbeit befindliche Rohwarenatlich der AMI. Zahlen und Fakten von Herstellern aus großen Anbaugebieten

All das erwartet Sie anläßlich der jährlichen Preisverleihung an Supermärkte, die sich besonders für Bio interessieren

Interessante Informationen, Preise für Märkte und anschließend wie immer eine Einladung auf den Pavillon France mit französischen Bio-Köstlichkeiten

Seien Sie herzlich eingeladen  

 

11. Februar 16.30 Uhr  Saal Oslo Kongreßzentrum auf der Biofach im Rahmen des Kongreßprogramms

 Schön sich zu sehen und zu treffen. Außer dem Eintritt auf die Messe brauchen Sie nichts, um zu kommen.

Marktperspektiven, Zukunftsperspektiven: Woher kommen die Rohstoffe, woher die Ideen, die diesen Markt machen werden?

Sourcing-Trends & Rohwaren-Atlas

mit

Diana Schaack AMI

Dr. Klaus-Jürgen Holstein, Ein Herz für Bio

Thomas Gutberlet, tegut

Dr. Jan Niessen, Bioland e.V.

 

Der Empfang mit der Sopexa am Pavillon France in Halle 1 ab 18.15 Uhr ist dann der Höhepunkt der gemeinsamen Feier. Vorher gibt es noch im Rahmen des Biofach Kongressprogramms ein gemeinsames Programmzur Preisverleihung  im Konferenzzentrum der Messe.

Darüber ab Januar mehr.

Im Moment könnern sich engagierte Lebensmittelmärkte, die sich besonders für Bioprodukte und vegane Angebote für die Kunden noch bewerben. Traditionell noch bis Anfang Januar. Aber je früher man sich bewirbt, umso besser. Der Bewerbungsbogen ist zum Download bereit.

Abbildung: 
Newsfeeds abonnieren